„Vom einfachen Vertreter zum erfolgreichen Experten für Versicherungsoptimierung.“

Lesen Sie jetzt meine Geschichte und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck über mich. Damit möchte ich mich nicht profilieren, sondern Ihnen beweisen, dass ich Ihnen mit meinen Fähigkeiten sehr gute Dienste leisten kann. Entdecken Sie hier, was mich von anderen unterscheidet und wie Sie ab sofort von meiner wertvollen Ressourcensammlung profitieren:

Wer ist eigentlich dieser Thomas Orthey?

thomasorthey-ueberNamensvetter gibt es wenige. In deutschen Telefonbüchern findet man den außergewöhnlichen Nachnamen nur ganze 232 Mal. Am häufigsten im schönen Westerwald. Hier lebt und wohnt Thomas Orthey (Jahrgang 1965) mit seiner Frau und seinen drei Kindern.

Der Name mutet ausländisch an. Aber ORTHEY (gesprochen: Ortei) leitet sich vom altdeutschen Vornamen Dorothea ab. Die Formen „They“ und eben auch „Orte(h)y“ waren im 16. Jh. sehr beliebte Rufnamen. Sie bedeuten soviel wie „Gottesgeschenk“. Doch mit übernatürlichen Fähigkeiten hat es absolut nichts zu tun, was Thomas Orthey seinen Lesern und Kunden seit einem Vierteljahrhundert bietet: Ausschließlich hard facts!

Lösungsdenker statt Problemgrübler

Geht nicht gibt’s nicht. Seit 1989 ist Thomas Orthey als Versicherungsexperte tätig. In dieser Zeit hat er mehreren tausend Menschen und Unternehmen mit ungewöhnlichen Informationen und praktischen Anleitungen zu mehr Geld, mehr Zeit und mehr Sicherheit verholfen. Seit 25 Jahren begleitet er seine Kunden und Leser analysierend und beratend in allen Fragen rund um das Thema „Versicherungsoptimierung“. Er zeigt exakt und 1:1 umsetzbar, wie jeder kinderleicht bei Versicherungen die Nase vorn hat.

In die Finanzdienstleistungsbranche führte ihn der pure Zufall als er 1984 die jüngste Tochter eines erfolgreichen Versicherungsagenten kennenlernte… und fünf Jahre später heiratete. Im Alter von 24 Jahren startete der gelernte Versicherungskaufmann in die Selbständigkeit.

Die Rhein-Zeitung bezeichnet ihn als Mann der klaren Worte

Thomas Orthey beschäftigt sich seit 25 Jahren mit dem Thema „Der schnelle, unkomplizierte und sorgenfreie Weg zum optimalen Versicherungsschutz“. Als Spezialist auf diesem Gebiet wird er in der Fachwelt geschätzt. Seine Empfehlungen als Berater, Fachautor, Dozent und Gutachter sind gefragt, denn deutsche Versicherte zahlen nach wie vor jährlich rund 20 Milliarden Euro zu viel. Vor allem für falsche, unsinnige und zu teure Versicherungen!

Thomas Orthey kennt den wahren Grund warum viele Menschen seit Jahren und Jahrzehnten auf das falsche Pferd setzen: Ganz einfach! Kunden hören und sehen meist nur das, was sie hören und sehen sollen. Aber das ist noch nicht einmal die halbe Wahrheit. Einseitiger Produktverkauf, wie heute noch bei rund 210.000 Versicherungsvertretern üblich, war ihm von Anfang an ein Dorn im Auge. Aus diesem Grund nimmt er bewusst kein Blatt vor den Mund. Er nennt Ross und Reiter… redet Tacheles …garantiert seinen Lesern dadurch absolute Transparenz.

Seine journalistische Laufbahn begann 1996 beim Mittelrhein-Verlag GmbH in Koblenz, wo er die Kolumne „Fair sichert“ im Wirtschaftsteil der Rhein-Zeitung mit insgesamt 16 Lokalausgaben fünfzehn Jahre lang verfasste. Diverse Tageszeitungen und Fachmagazine drucken heute seine Expertentipps mit vertraulichen Kniffen und erprobten Techniken.

Bislang erschienen 300 wissensgeladene Fachartikel zu brandaktuellen Themen. Pro Ausgabe profitierten rund 720.000 Leser (Rhein-Zeitung) von kaum bekannten Insidertechniken, die der ein oder andere Versicherer auch gerne einmal unter den Tisch fallen lässt. Als akkreditiertes Mitglied im Deutschen Fachjournalistenverband (DFJV) publiziert Thomas Orthey seit 2009 überwiegend als Onlinejournalist im Internet.

Magische Momente: „Vom Offline-Geschäft zum Online-Business.“

Kaum bekannte Geheimnisse sind immer gefragt. Vor allem dann, wenn man sich mit diesem Wissen in die Premium-Klasse der Insider katapultiert. Nachdem immer mehr Menschen reges Interesse an den begehrten Strategien zeigten, suchte Thomas Orthey einen praktikablen Weg, wie er sein wertvolles Wissen möglichst vielen Nutzern zur Verfügung stellen kann. Reichweitenstark und bezahlbar sollte es sein. Der Weg führte fast zwangsläufig vom lokalen Geschäft im Westerwald zum globalen Business im World-Wide-Web… ins Internet.

Getreu seinem Motto „Ganz oder gar nicht“ machte er aus der Not eine Tugend. Als Autodidakt eignete er sich über mehrere Jahre fundierte Kenntnisse im Bereich Suchmaschinen-Optimierung und Internetmarketing an… damals noch tatkräftig unterstützt von seinem ältesten Sohn Christian (heute: IT-Consultant). Diese Ochsentour sollte sich wenig später als echter Glücksfall erweisen…

Aber die ersten Gehversuche im „WEB“ waren ein Krampf… mühsam und kräftezehrend. Wochenlang schlaflose Nächte am PC und der (noch) ausbleibende Erfolg frustrierten. Nichts wollte klappen. Doch Thomas Orthey hielt eisern an seinem Ziel fest: „Top-Versicherungslösungen für jeden, der einen PC oder Laptop mit Internetzugang hat!

Nach etlichen Enttäuschungen und Fehlschlägen kam der Durchbruch. Thomas Orthey bezeichnet es heute für sich selbst als „Magische Momente“: Beispielsweise die Versicherung von 300 Personen einer deutschen Schule im 1.100 km entfernten Warschau, ohne das er zuvor jemals in Polen gewesen war. Was es kurze Zeit später mit dem ominösen Anruf aus dem Deutschen Bundestagsbüro auf sich hatte, können Sie hier lesen…

Diese Erfahrungen zeigten Thomas Orthey zwei wichtige Dinge:

  1. Eine tragfähige Vertrauensbasis zwischen zwei Menschen kann unabhängig vom Kommunikationsweg aufgebaut werden. Ob persönlich, telefonisch oder immer öfter per Mail und übers Internet. Vorausgesetzt, man hält was man verspricht, was konkrete Anwendungsbeispiele beweisen.
  2. Das Internet bringt Ratsuchende und Experten an einen Tisch. Rund um die Uhr… weltweit. Das spart allen Beteiligten Zeit, Geld und Nerven!

Diese ersten Meilensteine ebneten ihm den Weg zum erfolgreichen Internet-Business, wie auch seine anderen Projekte SkikeSport-ORTHEY und weltweit 1. Schlafpostamt belegen.


„Versicherungsexperte mit Forscherdrang“

An allen Ecken und Enden werden Halbwahrheiten gestreut. In gewissen Kreisen wird man ganz bewusst von weitreichenden Informationen ferngehalten. Doch nur wer über das entsprechende Wissen verfügt, ist haushoch überlegen. Begeisterte Kunden sagen deshalb über Thomas Orthey: „Er gibt jederzeit offen wertvolle Informationen weiter und zeigt dass er nichts zu verbergen hat. Er legt die Fakten auf den Tisch, nennt Ross und Reiter. Selbstverständlich gilt dabei immer oberste Diskretion und Loyalität, um die Geheimnisse anderer zu wahren und zu beschützen.“

Sein Know-how beruht auf jahrzehntelanger Erfahrung. Nach einer Berufsausbildung zum Versicherungskaufmann absolvierte er diverse berufsbegleitende Zusatzstudien (u.a. Versicherungsfachwirt, Fachwirt in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft). Als Honorardozent war er 10 Jahre lang am Steintechnischen Institut Bad Neuenahr/Ahrweiler für die IHK Koblenz tätig.

Darüber hinaus studierte er Versicherungsbetriebslehre an der Deutschen Versicherungs-Akademie München (Standort Köln). Im März 2006 wurde Thomas Orthey als bundesweit erster Sachverständiger für gewerbliche und industrielle Sachversicherungen im Bundesverband Freier Sachverständiger (BVFS) in Düsseldorf aufgenommen.

Nach seinem Start als Einfirmenvertreter, wechselte Thomas Orthey bereits vor fast 20 Jahren ins Lager des unabhängigen Versicherungsmaklers… ausschließlich dem Wohl seiner Kunden verpflichtet. Als geschäftsführender Gesellschafter der ORTHEY.CONSULT GmbH & Co. KG berät Thomas Orthey heute mittelständische Unternehmen und Privatkunden zu bestmöglichen Versicherungs- und Vorsorgelösungen, sowie internationale Versicherungskonzerne zu den Themen Kundengewinnung und Kundenbindung.


Sein Motto: „Kompliziertes einfach einfach machen!“

Laut einer Studie des Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) haben die Deutschen keine Ahnung von Versicherungen. Wissenslücken, gefährliches Halbwissen und Missverständnisse sind demnach an der Tagesordnung. Thomas Orthey indes ist sich sicher: Richtig aufbereitet kann jedes Kind Versicherungen verstehen. Immerhin lautet der Satz, den er in seiner 25-jährigen Beratungspraxis am häufigsten hörte: „So hat uns das noch nie jemand erklärt.“ Dies veranlasste ihn zur Entwicklung seiner MUSOKA-Strategie.

Thomas Orthey gilt als jemand, der sich schon immer konstruktiv-kritisch mit der Versicherungsbranche auseinander setzte. Er moniert, dass Versicherungen nach wie vor von Fach-Chinesisch und einer Kommunikation im altdeutschen Bläh-Stil gekennzeichnet sind. Versicherer sprechen immer noch die Sprache der Bedingungen, aber nicht die ihrer Kunden. Thomas Orthey ersetzt Vertretersprache durch Offenheit, Direktheit und Natürlichkeit… ohne Schnörkel und Drum-herum-Gerede.

Westerwälder werden hin und wieder als „Basaltkopp“ bezeichnet, denn sie können bei Bedarf steinhart ihre Meinung vertreten. Außerdem ist der Westerwald für seine großen Basaltvorkommen bekannt. Thomas Orthey kann mit diesem „Titel“ sehr gut leben. Er bezeichnet sich selbst als Westerwälder Urgestein für kundenorientierte Versicherungsvermittlung.Seine Kunden können immer auf seine angeborene Willensstärke, Tatkraft und Fokussierung zählen – vor allem im Schadensfall wenn es ganz besonders darauf ankommt.

Thomas Orthey sagt was er denkt, redet nicht lange um den heißen Brei und kommt direkt zum Punkt. Sein Wort gilt… gesprochen oder geschrieben… immer in Handschlag-Qualität. Die im Versicherungsvertrieb oftmals üblichen Halbwahrheiten und Ausweichmanöver waren ihm schon immer ein Dorn im Auge. Die Rhein-Zeitung bezeichnet Thomas Orthey als einen Mann, der für seine klaren Worte bekannt ist. Kunden, Leser und Geschäftspartner schätzen seine erfrischende Offenheit und natürliche Art.

Seit 2011 gilt das Hauptaugenmerk von Thomas Orthey der leicht nachvollziehbaren Aufbereitung von komplexem Know-how für mehr Lebensqualität. Dies umfasst neben erprobten Strategien rund um Finanzen und Versicherungen auch die Themen Zeitmanagement, Willenskraft und Umsetzungskompetenz. Seine Expertise beruht auf jahrelanger Erfahrung als selbständiger Unternehmer, mehr als 4.000 persönlichen Kundenbeziehungen, über 10.000 analysierten Verträgen und diversen erfolgreichen Online-Projekten. Kunden merken sofort, dass sie es mit einem Praktiker zu tun haben, der flexibel für jede Situation ein überzeugendes Gesamtkonzept entwickeln kann.


Fazit: „Wer dient, verdient!“

Thomas Orthey wurde als Sohn eines Oberkellners und einer Köchin geboren. So gesehen wurde ihm das Gespür für Kundenorientierung und erstklassigen Service bereits in die Wiege gelegt. Diese „angeborene“ Fähigkeit, das Leben mit den Augen eines anderen (des Kunden) zu sehen verfeinerte er im Laufe von 25 Jahren bis zur Perfektion.

Als selbständiger Projektleiter Banken und Versicherungen der international bekannten Agentur ServiceConcept entwickelte Thomas Orthey Konzepte und Strategien zu den Themen „Beratung,  Kommunikation und Projekt-Management“ für Banken, Versicherungen und Immobiliengesellschaften. Im Rahmen dieser Kooperation praktizierte er Kundenbetreuung in Bestform gemeinsam mit seinem Geschäftsfreund und Deutschlands Top-Experten für Servicekultur,  Vinzenz Baldus (Der ServiceCoach).